Freiwillige der Sacred Heart University zu Besuch

Veröffentlicht am

Was für ein Mo­nat das war im Kin­der­heim! Die Kin­der, die Mit­ar­bei­ten­den und ich konn­ten vie­le Grup­pen von Schü­lern und Stu­den­ten aus den USA will­kom­men hei­ßen, die bei uns als Frei­wil­li­ge ih­re Früh­lings­fe­ri­en ver­brin­gen. So bald die Kin­der von der Schu­le heim­kom­men wol­len sie so­fort Spie­le spie­len oder mit die­sen coo­len, äl­te­ren Ju­gend­li­chen auf Spa­zier­gän­ge in die Nach­bar­schaft gehen!

Die Kin­der haben mit viel Freu­de erfah­ren, was die Frei­wil­li­gen zu Hau­se an der Uni ler­nen. Luce­ro, die ihr Stu­di­um zur Kran­ken­schwes­ter absol­viert, hat eini­ge ihrer Haus­auf­ga­ben – ein­schließ­lich wie man eine Infu­si­on anlegt (nicht an Men­schen – kei­ne Sor­ge!) – mit eini­gen der Frei­wil­li­gen der Sacred Heart Uni­ver­si­ty geübt, die eben­falls Kran­ken­pfle­ge stu­die­ren. Wir ihr in den Fotos wei­ter unten sehen könnt, waren alle sehr inter­es­siert dabei!

Hier in Oaxa­ca ist es unglaub­lich heiß gewe­sen. Um kühl und ruhig zu blei­ben haben wir Was­ser­bal­lon­fan­gen gespielt, und wir haben sogar unse­ren eige­nen Strand­tag kom­plett mit einem klei­nen Pool und viel kal­tem Was­ser ver­an­stal­tet. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, haben ein paar der Kin­der sogar ihre Tau­cher­bril­len getragen!

Kühl blei­ben und mit der Hit­ze fer­tig­wer­den – bei einem ganz beson­de­ren Strand­tag im Kinderheim!

Die Frei­wil­li­gen waren unglaub­lich enga­giert mit den Kin­dern, und haben viel dazu bei­getra­gen, dass die letz­ten Geburts­tags­fei­ern ganz beson­de­re Fest­lich­kei­ten waren.

In Momen­ten wie die­sen hof­fe ich ganz beson­ders, dass den Kin­dern bewusst wird, was das für eine gro­ße Gemein­schaft ist von Leu­ten – neben den Mit­ar­bei­ten­den im Sim­ply Smi­les Kin­der­heim und mir – die sich um sie küm­mern, die ihnen eine unver­gess­li­che Kind­heit vol­ler Freu­de berei­ten wol­len, und die ihnen jeden erdenk­ba­ren Erfolg jetzt und in der Zukunft wünschen.

Vie­len Dank, dass IHR alle ein Teil die­ser Gemein­schaft von Unter­stüt­zern seid. Wir könn­ten dies hier nicht ohne euch bewerkstelligen!

Vie­le Grü­ße aus Oaxa­ca,
Gaby